Database-Marketing

Die Kundendatenbank (= Database) ist eine Sammlung von Adressen von bestehenden Kunden sowie Interessenten. Diese Adressen werden durch zahlreiche Merkmale, die der Qualifizierung der Daten dienen sollen, ergänzt. Bei Privatadressen können dies beispielsweise Geschlecht, Alter, Einkommen, Haushaltsgröße oder die Mitgliedschaft in einem Club sein.

Bei Firmenkunden interessieren Branche, Umsatzgröße, Mitarbeiteranzahl und Produktpalette. Die Informationen können von Adressverlagen, wie Schober oder AZ Direktmarketing, bezogen und/oder im Unternehmen, durch die Personen, die Kundenkontakt haben, gesammelt werden.

Anhand der möglichen Klassifizierungsmerkmale wird im Database Marketing eine bestimmte Zielgruppe definiert und mit Direktmarketing-instrumenten (Mailing, Telefonkontakt etc.) gezielt angesprochen.

Ziel des Database Marketing ist eine möglichst individuelle Kundenbeziehung mit einer großen Anzahl von Kunden aufzubauen und gezielt weiterzuentwickeln.